Dank E-Zigarette mit dem Rauchen aufhören? - Rauchen

Kann man durch die E-Zigarette mit dem Rauchen aufhören? Ist die E-Zigarette gesünder? Was verbirgt sich überhaupt hinter der E-Zigarette? Diese elektrische Variante einer Zigarette raucht nicht und ascht nicht.

Laut der Hersteller soll man sich vom stinkenden Rauch und Aschenbechern verabschieden können ohne auf den Genuss einer Zigarette verzichten zu müssen. Der elektronische Glimmstängel gibt Nikotin ab, verzichtet aber auf alle schädlichen Seiten des Tabaks, wie Kohlenmonoxid oder Teer. Das Geheimnis der E-Zigarette ist, dass sie ohne Verbrennung funktioniert. Denn erst durch die Verbrennung von Pflanzenteilen und beigefügten Zusatzstoffen entsteht Teer, Kohlenmonoxid, Feinstaub und eine Vielzahl weiterer schädlicher, giftiger und krebserregender Substanzen. Bei der E-Zigarette inhaliert man eine verdampfte Flüssigkeit, die mit Nikotin und Tabakaroma angereichert wurde. Dieses Prinzip soll das Raucherlebnis simulieren und ist dabei weniger schädlich. Ihre E-Zigarette können Sie mit Nikotinpads und Nachfüllflüssigkeiten Ihrem persönlichen Geschmack anpassen. Es stehen verschiedene Tabak Aromen und Stärken zur Verfügung. Auch eine Nikotinfreie Variante steht dem E-Raucher zur Verfügung.

Die Freude über diese Revolution muss sich allerdings in Grenzen halten, denn gesund ist die E-Zigarette auch nicht. Nach wie vor Inhaliert man Nikotin, eine der am schnellsten süchtig machenden Substanzen. Zudem berichteten Raucher der E-Zigarette von Dosierungsproblemen, die zu Übelkeit und Kopfschmerzen geführt haben sollen. Thomas Schulz vom Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hält das Argument, dass beim E-Dampfen weniger Schadstoffe entstehen zwar für “plausibel und nachvollziehbar” jedoch konnte noch nicht genau festgestellt werden was sich genau hinter dem Nikotindampf verbirgt und welche Auswirkungen er auf den Körper hat. Solange dies nicht geklärt ist gelten für die E-Zigarette die gleichen Vorschriften wie für normale Glimmstängel. In Österreich wurden die E-Zigaretten hingegen auf Grund eines toxikologischen und pharmazeutischen Gutachtens ausdrücklich zur Entwöhnung und im Vergleich zur herkömmlichen Zigarette als weniger gesundheitsschädlich empfohlen und gelten dort als Arzneimittel. Viele Mediziner halten jedoch die E-Zigarette nach wie vor für gesundheitlich bedenklich. Denn wie normale Zigaretten stellten sie nur eine andere Form des Rauchens dar.

Nichtraucher Blog

Ähnliche Beiträge:

Themen die gesucht wurden:

Dieser Beitrag wurde unter Rauchen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.